Interview mit Joep Beving – Reeperbahn Festival

Der niederländische Komponist und Pianist Joep Beving begann seine Karriere Anfang der 2000er Jahre als Musiker im Bereich elektronische Musik, New Jazz, Funk und Hip-Hop. Danach hat er lange Zeit hinter den Kulissen der Musikindustrie gearbeitet, bevor er 2015 mit reiner Klaviermusik wieder zurückgekehrt ist. Seine Stücke wurden als Streams millionenfach geklickt und machten sein erstes Soloalbum „Solipsism“ zu einem Überraschungserfolg der aktuellen klassischen Musik, zu der auch Komponisten wie Max Richter und Nils Frahm zählen.

Der Nachfolger „Prehension“ erschien 2017 dann schon bei der renommierten Deutschen Grammophon und es folgten Konzerte in größeren Hallen und bei Festivals wie dem amerikanischen Burning Man bis hin zu einem Auftritt in der Hamburger Elbphilharmonie.

Joep Beving – Interview – Reeperbahn Festival – 20.09.2018

Joep Bevings neuestes Album „Conatus“ ist am 27. September auf Deutsche Grammophon erschienen. Das Interview mit ihm habe ich beim Dutch Impact im Molotow geführt, einer Veranstaltung die beim Reeperbahn Festival jedes Jahr aktuelle Pop- und Indierockmusik aus den Niederlanden präsentiert.

(Joep Beving live – Molotow – Reeperbahn Festival – 20.09.2018)